logo kinder zukunft

 

Sehr geehrte Eltern,

auf dieser Seite geben wir Ihnen die aktuellsten Informationen. Haben Sie Fragen, dann wenden Sie sich telefonisch an das pädagogische Personal der Einrichtung.

  • Telefon: 0831 5902580 
 
 Schrittweise weitere Öffnung der Kindertagesbetreuung

Im nächsten Schritt der Ausweitung der Notbetreuung ist die Aufnahme von Krippenkindern, die am Übergang zum Kindergarten stehen sowie Kindern, die im Schuljahr 2021/2022 eingeschult werden sollen, vorgesehen. Dieser Schritt kommt ab dem 15. Juni 2020 in Frage.

Ab dem 1. Juli könnten dann voraussichtlich alle Kinder wieder regulär ihre Kindertageseinrichtung besuchen.

Ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen diese Ausweitungen möglich sind, hängt von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens ab.

 
Stand: 24.05.2020
 
242. Newsletter 
 
Formulare ab 25.05.2020 - Vorschulkinder
 
Formulare ab 25.05.2020  - Geschwisterkinder
 
Formulare ab 25.05.2020  - kritische Infrastruktur 
 
Formulare ab 25.05.2020 - Alleinerziehende
 
 
 
Stand: 05.05.2020
 
Erneute Ausweitung der Notbetreuung
 
Im nächsten Schritt der Ausweitung bei der Notbetreuung, der ab dem 25. Mai 2020 in Frage kommt, ist eine Ausweitung bspw. für folgende Gruppen vorgesehen:
  • Vorschulkinder, die sich auf den Übergang zur Schule einstellen und sich von ihrem Kindergarten verabschieden können sollen.
Stand:26.04.2020
 
Elterninformation vom Staatsministerium
 
340. Newsletter vom Staatsministerium: 
 
Stand: 24.04.2020
 
Haben Sie Anspruch auf eine Notbetreuung, dann melden Sie sich bitte rechtzeitig per Mail oder direkt telefonisch im Kinderhaus.
 
Formular  für Alleinerziehende zur Anmeldung der Notbetreuung: 
 
Formular für kritische Infrastruktur zur Anmeldung der Notbetreuung:

22.04.2020 Newsletter vom Staatsministerium:

Handreichung vom Newsletter 339. - für Kindertageseinrichtungen, aber auch zu Hause:

https://www.stmas.bayern.de/imperia/md/content/stmas/stmas_inet/stmas_a4_handreichung_kindertagesbetreuung_bf_kws.pdf

 
Elternsprechstunde

Damit wir nicht den Kontakt zu unseren Eltern und Kindern verlieren, bieten wir eine tägliche Elternsprechstunde von 9 - 14 Uhr an.

Besprechungspunkte können sein:

  • Fragen jeglicher Art können gestellt werden
  • Anregungen zu Spielideen
  • das Kind will einfach nur unsere Stimme hören oder Hallo sagen
  • benötigen Sie spezielle Hilfe
  • was gibts aus Sicht der Pädagogen zu berichten...

 

Spiel und Beschäftigungsvorschläge, bereitgestellt von der AWO-Familienbildungsstätte „Haus der Familie“ in Stadtbergen:
 
Corona für Kinder erklärt:
 
Corona Info Plakat 

Auf unserem leicht verständlichen Plakat werden die wichtigsten Fakten zum Coronavirus erklärt: Vom richtigen Händewaschen bis wie wird der Erreger übertragen und wie erkenne ich eine Ansteckung.

https://www.apotheken-umschau.de/Coronaposter

 
Aufruf zur Briefaktion
 
Kinder, lasst uns füreinander da sein! Macht mit und bastelt, malt... für unsere Bewohner des AWO - Senirenheimes Lenzfried, in der  Lenzfreider Str. 30, 87437 Kempten.
 
Liebe Eltern
viele „Ihrer“ Kinder finden im Alltag durch den Besuch einer AWO-Einrichtung Geselligkeit und verbringen hier schöne Stunden im Kreise Gleichaltriger. Dies ist in der momentanen Situation leider nicht möglich und für die Kinder belastend. Und auch für unsere Bewohner*innen in den Seniorenheimen ist es eine schwere Zeit. Sie müssen durch die strengen Auflagen nicht nur auf den Besuch ihrer Angehörigen verzichten, sondern auch teilweise ganz auf Kontakt zu anderen Menschen. Doch gerade jetzt ist der Kontakt zwischen Menschen wichtig, um sich austauschen zu können und nicht in Einsamkeit verloren zu gehen. Lassen Sie uns also alle füreinander da sein!
Aus diesem Grund rufen wir Sie dazu auf, „Ihre“ Kinder mit Eltern zu ermutigen, Briefe an die Bewohner*innen unserer AWO-Seniorenheime zu verfassen. Dies soll dazu dienen, beiden Seiten in dieser Zeit einen kleinen Lichtblick zu verschaffen. Hierbei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es können Grußkarten gestaltet werden, kleine Gedichte aufgeschrieben oder auch gepresste Blumen oder etwas Gebasteltes beigelegt werden.
Zum Schutz der Daten unserer Bewohner*innen dürfen wir allerdings keine Namen herausgeben. Die Ansprache im Brief sollte also bitte neutral gehalten werden. Die Post kann dann mit dem Verweis „AWO-Post-Aktion“ an ein beliebiges AWO-Seniorenheim in Schwaben geschickt werden. Die Adressen finden sich unter: www.awo-schwaben.de
Unsere Mitarbeiter*innen in den Seniorenheimen werden die Briefe dann verteilen. Gerne können die Kinder auch ihre eigene Adresse angeben, eventuell besteht die Möglichkeit einer Antwort. Und wer weiß, vielleicht entsteht so auch die ein oder andere Brieffreundschaft?
Wir bedanken uns ganz herzlich fürs Mitmachen und stehen für Fragen jederzeit gerne zur Verfügung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0821/43001-138.
 
Stand: 20.04.2020

Coronavirus_Ausweitung_Notbetreuung_20.04.2020 

Wenn Sie Anspruch auf eine Notbetreuung haben, melden Sie sich bitte rechtzeitig telefonisch oder per Mail für die Betreuung an. 

 
Schließzeiten
Die Notbetreuug für Eltern mit Anspruch wird immer sichergestellt.
 
Sollten wir den Normalbetrieb wieder aufnehmen können, werden wir mit den aktuellen geplanten Schließzeiten wie folgt umgehen.
  • 25.05.2020, 27.und 28.07.2020 haben wir aufgehoben. 
  • für 08.-12. Juni 2020 und 17.bis 28.08.2020 wird der tatsächliche Bedarf abgefragt. Danach entscheiden wir, ob und in welcher Form wir eine Betreuung anbieten können.
 
Stand: 24.03.2020

Stand: 21.03.2020 

Der Kreis der zur Notbetreuung Berechtigten wurde mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 21. März 2020 ausgeweitet: In der Gesundheitsversorgung und der Pflege kann es aufgrund der aktuellen Krisensituation und der in diesem Rahmen ergriffenen Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung zu einem steigenden Personalbedarf kommen.

In diesen beiden Bereichen besteht daher ab Montag, dem 23. März 2020 die Berechtigung zur Notbetreuung schon dann, wenn nur ein Elternteil in einem der abschließend genannten Bereiche der kritischen Infrastruktur tätig ist.

 
Stand: 16.03.2020
 
Wir haben eine Notgruppe bis 19.04.2020 eingerichet. 
 
Unsere Einrichtung ist aufgrund der aktuellen Corona-Krise voraussichtlich bis 19.04.2020 geschlossen! Stets aktualisierte Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales
 
 

Wie die AWO Schwaben mitteilt, hat das örtliche Gesundheitsamt keine weiteren Corona-Infektionen im AWO-Seniorenheim Kempten festgestellt. Alle Testergebnisse seien negativ, hieß es vorab in einer Pauschalauskunft gegenüber den Verantwortlichen der AWO Schwaben. Der betroffene Personenkreis werde in Kürze natürlich auch einzeln über das jeweilige Ergebnis informiert.

Nach dem Tod einer 86jährigen Bewohnerin, die am vergangenen Samstag nachweislich an der Lungenkrankheit Covid-19 verstarb, wurden alle mit der Versorgung und Pflege der Frau Betrauten sowie weitere der AWO bekannte Kontaktpersonen dem Gesundheitsamt gemeldet. Diese wurden unverzüglich getestet. 15 Mitarbeiter kamen in Quarantäne. Wann die Quarantäne aufgehoben wird, stand zum Zeitpunkt dieser Presseerklärung noch nicht fest.

Wie sich die verstorbene Bewohnerin ansteckte, bleibt weiterhin unbekannt. Noch vor dem seitens der bayerischen Staatsregierung erlassenen Besuchsverbot für Heime hatte die AWO Schwaben mittels Aushängen an allen Eingängen ihrer 24 Heime in Schwaben darum gebeten, Besuche auf ein dringendes und unbedingt notwendiges Maß einzuschränken und bei eigenen Erkältungssymptomen davon abzusehen. Besucher wurden zudem aufgefordert, beim Betreten und beim Verlassen des Hauses wie im Krankenhaus ihre Hände zu desinfizieren. 

Dieter Egger
Vorstandsvorsitzender
AWO Schwaben

 
 
 
 
 
 

Elternecke

Wir haben für unsere Eltern eine Elternecke eingerichtet. Hier können Sie sich mit anderen Eltern verabreden, unsere Dokumentationsordner ansschauen oder sich über Aktionen in Kempten informieren. In diesem Bereich finden Sie auch unsere Konzeption, unser Sprachkonzept, unser Schlafkonzept, unser Beschwerdeverfahren und unsere Verfassung zum Nachlesen.

 

Informationen

Alle wichtigen Informationen der Woche finden unsere Eltern an der Info - Pinnwand. Bitte täglich lesen!

Kinderwagen - Abstellmöglichkeit

Stellen Sie Ihren Kinderwagen in den dafür vorgesehenen Raum. Dieser befindet sich links vom Gartenschuppen. 

Elternvertretung

Möchten Sie als Elternvertreter uns unterstützen und Ansprechpartner für die Elternschaft sein? 

Unsere Elternvertretung besteht derzeit aus vier Mitgliedern.
Die nächste Wahl findet im Oktober 2020 statt.

In diesem Jahr organisiert die Elternvertretung Eltern-Kind-Ausflüge außerhalb unserer Öffnungszeit - meist samstags. Die Aushänge hierfür finden Sie an der Infowand im Kinderhaus. 

Naturtage/Spielplatzbesuche

Ihr Kind benötigt grundsätzlich immer eine Trinkflasche im Rucksack. Bei spontanen Ausflügen füllen wir die Flasche mit Wasser. 

Achten Sie auf eine wettergerechte Kleidung und ganz besonders auf den Sonnenschutz bei starker Sonnenstrahlung.

Projekt

 - Steigerung des Wohlbefindens durch gemeinsame Gesundheitsmaßnahmen - 

Unser Projekt startet im Februar 2020 und ist ein Präventives Gesundheitsprojekt in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse. Dieses Projekt richtet sich an Kinder, Eltern und Erzieherinnen unserer Einrichtung. Verschiedene Bausteine/Module werden im monatlichen Rhythmus bis September 2020 durchgeführt. Für die Nachhaltigkeit werden zeitgleich zwei pädagogische Fachkräfte als Multiplikatorinnen ausgebildet.

Kinder:

  • können ihren Körper und dessen Funktionen besser einschätzen
  • kennen den Unterschied zwischen Anspannung und Entspannung
  • erfahren, wie sich ihr Körper und Körperfunktionen bei Belastung und Entlaszung verändern
  • haben Spaß an Aktivität und Ruhe
  • lernen passende Spiele kennen
  • können eigene Emotionen einschätzen und erkennen Emotionslagen bei anderen 
  • sehen die Natur als spannenden Entdeckungsraum
  • werden erfahren, dass sie selber Essen und Trinken herstellen können
  • wissen warum Ernährung für sie wichtig ist
  • werden gesunde Snacks kennen lernen und selber herstellen

Erwachsene: (pädagogisches Personal und Eltern)

  • erhalten Infos, Übungen und Ideen, um ihr allgemeines Wohlbefinden mit Bewegung, Entspannung und bewusster Ernährung zu steigern
  • lernen bewuuste Entspannung in Arbeits- Privatleben einzubauen
  • nutzen die Natur als Möglichkeit für Entspannung und Aktivitätsraum, allein oder gemeinsam mit ihren Kindern
  • lernen die Bedürfnisse ihrer Kinder besser zu deuten
  • tauschen sich über Gemühtszustand und Gefühle offen aus
  • können ihren Stesslevel besser wahrnehmen und formulieren
  • lernen Methoden kennen, um stressige Situationen angenehmer zu gestalten
  • rückengerechtes Bewegen im Arbeits- und Privatleben...